Logo Crohn und Colitis Tag 2014

Krankenkassen, Patientenverfügungen und rechtliche Betreuung

Eine CED kann in jedem Lebensalter auftreten, am häufigsten, wie erwähnt, zwischen 20 und 30 Jahren (Morbus Crohn) bzw. zwischen 30 und 40 Jahren (Colitis ulcerosa). Damit treffen die Erkrankungen viele junge Erwachsene in einer sensiblen Phase der beruflichen Orientierung und der Familiengründung. Nicht zuletzt deshalb sehen sich viele Betroffene im Laufe Ihres Lebens im besonderen Maße mit verschiedenen Bereichen unseres Sozialsystems konfrontiert. Sei es die Frage,

  • ob die eigene Krankenkasse die Kosten für ein bestimmtes Medikament übernimmt,
  • ob man die Feststellung einer Schwerbehinderung beantragen sollte und welche Vorteile dies mit sich bringen könnte,
  • was zu tun ist, wenn die Rentenversicherung die beantragte Reha ablehnt.

Aber auch andere Rechtsbereiche sind von Interesse:

  • Kann ich mit einer CED eigentlich Beamtin werden?
  • Ab wann steht mir eine Parkerleichterung zu?
  • Wie gehe ich mit Schwierigkeiten am Arbeitsplatz um?
  • Wo kann ich mich zum Thema Patientenverfügung informieren?

Sicherlich gibt es auf all diese Fragen keine einfachen und allgemeingültigen Antworten, aber dafür wichtige Informationen und lebensnahe Hilfestellungen:

Wenden Sie sich bei Fragen zu rechtlichen Unterstützungsmöglichkeiten gerne an die DCCV-Bundesgeschäftsstelle.

<<< zurück