Logo Crohn und Colitis Tag 2014

Crohn & Colitis-Tag 2017

Immer mehr Menschen in Deutschland leiden an den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Die Krankheiten brechen oft bei jungen Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren zum ersten Mal aus. Sie sind nicht heilbar und gehen mit schmerzhaften Krankheitsschüben mit zum Teil schweren Verläufen und gravierenden Einbußen der Lebensqualität und einer veränderten Lebensführung einher.

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa werden oftmals tabuisiert – und viele Menschen wissen nicht oder nur wenig darüber Bescheid, was sie bedeuten. Deswegen veranstalten das Kompetenznetz Darmerkrankungen – ein Verbund von Fachkliniken, niedergelassenen ÄrztInnen und universitären Institutionen, der auf die Erforschung der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen spezialisiert ist – und die Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung, DCCV, e.V. – die größte deutsche Selbsthilfeorganisation für Betroffene – den Crohn & Colitis-Tag.

Beim Crohn & Colitis-Tag sind diejenigen aktiv, die sich mit den Krankheiten auskennen und informieren können: Selbsthilfegruppen, Betroffene aus der DCCV, Ärztinnen und Ärzte aus Krankenhäusern, Haus- und Facharztpraxen. Sie engagieren sich und informieren bei Vorträgen, Diskussionsrunden, an Infoständen und Praxen zu allen Themen rund um chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

Hochaktiv!
Unter dem Motto „Hochaktiv“ finden im Zeitraum 16. September bis 15. Oktober 2017 bundesweit viele verschiedene Veranstaltungen statt, die allen Interessierten offen stehen. Mit dem Crohn & Colitis-Tag sollen auch diejenigen angesprochen werden, die sich mit der Versorgung der Betroffenen und der Gestaltung der Forschungslandschaft beschäftigen, denn es gibt noch viel zu tun, um die Versorgung zu verbessern, die Forschung zu fördern und die Betroffenen zu stärken.

Der Crohn & Colitis-Tag findet 2017 bereits zum 10. Mal statt.

Der Höhepunkt 2017: Wir übertragen ein Arzt-Patienten-Seminar live im Internet.